Schweizer Franken Kursentwicklung für Nov. 2014 projizieren
+++ Euro steigt auf 1,0848 Franken (11:48 Uhr) +++
Exportüberschüsse Triebfeder des Euro-Anstiegs...>
Home » » Schweizer Franken Kursentwicklung für Nov. 2014 projizieren

Schweizer Franken Kursentwicklung für Nov. 2014 projizieren


Der Schweizer Franken nimmt dem Euro seine Gewinne wieder weg, und so nähert sich der Wechselkurs EUR/CHF 1,2000. Gute Konjunkturdaten aus der Schweiz untermauern die Schwächephase der Gemeinschaftswährung, welche auch durch die ungewisse Lage Italiens begründet wird. Aktuell notiert der Eurokurs bei 1,2054 Franken. Für 1 Schweizer Franken bekommt man umgerechnet 83 Euro-Cents.

Angetrieben wird die Aufwertung des Schweizer Frankens in Verbindung mit den eingedampften Euro-Prognosen von einem steigenden Einkaufsmanagerindex aus dem produzierenden Gewerbe der Eidgenossenschaft. Überraschend klettert der Index auf 55,3 Punkte. Analysten hatten mit einem Wert von 51,3 Zählern für den Berichtsmonat Oktober 2014 gerechnet.

"Damit liegt der Index wieder deutlich über der Wachstumsschwelle von 50 Punkten und auf dem höchsten Stand seit April dieses Jahres", erläutern die Herausgeber Credit Suisse und procure.ch. Der stärker werdende Franken kann sich darüber hinaus auf die schwache Wirtschaft Italiens berufen. Der italienische Einkaufsmanagerindex taucht auf 49 Zählern ab, obgleich Ökonomen einen Wert über 50 Punkten erwartet hatten.

Aus charttechnischer Sicht übernehmen beim Euro-Franken-Kurs die Abwärtstrends wieder das Kommando. Der kurzfristige Abwärtstrend hat seinen Ursprung am 7. Oktober 2014 bei einem Umrechnungskurs von EUR/CHF 1,2140. Der mittelfristige am 8. Januar 2014 bei 1,2395. Das Tief beider Trendverläufe wurde am 4. September 2014 bei 1,2042 erreicht.

Technische Analysten nehmen eine Neuausrichtung ihrer Schweizer Franken Prognosen vor, alsbald die Gemeinschaftswährung dieses Tief unterschreitet. Anschließend müsste noch eine Unterstützung bei 1,2030 aus dem Weg geräumt werden, und es wäre Platz für einen Rückgang auf 1,2000. Damit sich der Euro aus den Abwärtstrends befreien kann, muss er über EUR/CHF 1,2140 steigen.