Schweizer-Franken.eu - Prognosen EUR/CHF-Kurs

Das Bigger Picture

Der Euro-Franken-Kurs notiert aktuell bei 1,1350 und damit deutlich tiefer als vor einem Jahr. Damals war eine Aufwärtsbewegung im vollen Gange. Die Devisennotierung stand bei 1,17 und kletterte bis April 2018 mit 1,2005 auf den höchsten Stand seit der Mindestkurs-Aufhebung. Im September 2018 sank sie dann mit 1,1170 auf ein 14-Monatstief.

SNB, Fed und Brexit geben EUR/CHF Marschroute vor

In der anstehenden Wochen kann es große Ausschläge bei Devisenkursen geben. Voraussichtlich am Dienstag findet die vorerst letzte Brexit-Abstimmung im britischen Parlament statt. Am Tag darauf wird die US-Notenbank (Fed) die Marschroute für die Finanzmärkte für die kommenden Monate vorgeben. Einen Tag später steht die vierteljährliche Sitzung der Schweizerischen Nationalbank auf der Agenda.

Euro folgt Aktien nicht nach oben

Die Eurozonen-Wirtschaft hat das Schlimmste hinter sich und kann ihr Wachstum erhöhen. Das signalisiert die Outperformance europäischer Aktien in den letzten drei Monaten. Beim Euro-Franken-Kurs kommt von der Stimmungsaufhellung kaum etwas an. Er notiert bei 1,1350. Allerdings kann sich der Euro auf die Fahnen schreiben Ende 2018, als die Eurozone noch der kranke Patient der Weltwirtschaft war, nicht tiefer gefallen zu sein.

Zyniker würden sagen, die Outperformance europäischer Aktien rühre einzig von der erneuten Öffnung der Geldschleusen durch die EZB her, heißt es in einem Bloomberg-Bericht. Tatsächlich ist es aber so, dass es an den Börsen schon seit Monaten nach oben geht und die EZB erst vor wenigen Tagen den Finanzmärkten neues Manna gegeben hat.