Die Deutsch/Schweizer Shoppinglaune
+++ EUR/CHF-Kurs bei 1,1390 Franken +++
Euro hat Platz bis auf 1,1450 Franken...>
Home » » Die Deutsch/Schweizer Shoppinglaune

Die Deutsch/Schweizer Shoppinglaune


Obwohl sich die deutsche- und schweizerische Wirtschaft in einer Abkühlungsphase befinden, lassen sich die Konsumenten in beiden Ländern nicht die Laune verderbe. In Deutschland wird die Binnenkonjunktur zu einem stabilisierenden Faktor, stellt die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Gleichzeitig sorgt der starke Schweizer Franken für rekordhohe Zulassungen von Neuwagen in der Eidgenossenschaft.

Am Devisenmarkt hält die Schwäche der europäischen Gemeinschaftswährung unvermindert an. Der Euro Wechselkurs gegenüber dem Schweizer Franken steht aktuell bei 1,2050. Damit kostet die eidgenössische Währung 82,99 Euro-Cents. Gleichzeitig verteidigt der Euro bei seiner Kursentwicklung zum Dollar die Marke von 1,34. Das Devisenpaar notiert derzeit bei EUR/USD 1,3440.

Das GfK Konsumklima für die Bundesrepublik Deutschland steigt weiter. So klettert der Index um 0,1 auf 6,0 Punkte, weil die Einkommenserwartungen zulegten. Der UBS Konsumindikator für die Schweiz fällt zwar leicht von 0,94 auf 0,92 Zähler. Allerdings wäre der Index ohne den einen Anstieg in Höhe von 15 Prozent bei den Neuzulassungen von Personenwagen noch deutlich stärker gefallen.

Risikorallye

Zwei wichtige Ereignisse für die Euro Franken Kursentwicklung stehen unmittelbar bevor. So wird der interimistische Präsident der Schweizerischen Nationalbank (SNB) heute um 18:30 Uhr eine Rede bei einer Podiumsveranstaltung der „Neue Zürcher Zeitung“ halten. Jordan könnte etwas Neues aus dem Hut zaubern, weil man am Devisenmarkt langsam nicht mehr hören kann, dass die SNB mit aller Konsequenz den Mindestkurs bei EUR/CHF 1,2000 durchsetzen werde.

Am Mittwoch dürfen sich Geschäftsbanken aus dem Euroraum zum zweiten Mal bei der Europäischen Zentralbank (EZB) für einen Zeitraum von drei Jahren so viel Geld leihen, wie sie wollen. Wenn es der EZB tatsächlich gelingen sollte die Schuldenkrise über die Notenpresse abzumildern, dann könnte die derzeit stattfindende Risikorallye an den Aktienmärkten weiter gehen. Früher oder später müsste es sodann auch dem Eurokurs wieder gelingen über 1,21 CHF zu steigen.