Euro strampelt sich bei 1,21 CHF ab
+++ Euro mit Wochenschluss bei 1,1580 Franken +++
Hochstimmung: Der Euro nimmt Kurs auf 1,20 Franken...>
Home » » Euro strampelt sich bei 1,21 CHF ab

Euro strampelt sich bei 1,21 CHF ab

Am Devisenmarkt bleibt der Euro CHF Kurs in unmittelbarer Nähe zur Untergrenze bei 1,20. So steht der Währungskurs aktuell bei EUR/CHF 1,2090 und strampelt sich seit Tagen erfolglos ab, ein wenig höher zu kommen. Im Gegensatz zum Euro Dollarkurs, der in den letzten Stunden einen veritablen Anstieg von 1,2625 auf 1,2770 hinlegt, bleibt bei Euro Franken die Lauft draußen.

Die Kursentwicklung der europäischen Gemeinschaftswährung gegenüber dem Schweizer Franken befindet sich bereits seit Anfang Dezember 2011 in einer Abwärtsspirale. So war der Eurokurs unter 1,25 CHF an einem technischen Widerstand abgeprallt und fiel anschließend von 1,2443 auf 1,2063 zwischen dem 7. Dezember 2011 und dem 13. Januar 2012.

Im Vergleich zur vorherigen Talfahrten sieht der Rückgang um knapp vier Rappen bzw. -3,05 Prozent recht mickrig aus. Allerdings wäre es ohne den Mindestkurs der Schweizerischen Nationalbank (SNB) wahrscheinlich deutlich stärker nach unten gegangen. Dies zeigt der Absturz des Euro zum Dollar von 1,4246 auf 1,2625 (-11,38 Prozent).

Neuer Kandidat

Bei der Vergabe des vakanten Postens im Dreier-Direktorium der Schweizerischen Nationalbank (SNB) taucht ein neuer Kandidat auf. Der scheidende Chef-Volkswirt des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO), Aymo Brunetti, wird für den Posten gehandelt. In einem Interview mit suedostschweiz.ch wollte sich Brunetti zu seinen Ambitionen nicht äußern, warnte jedoch vor einem Unabhängigkeitsverlust der Nationalbank aufgrund von politischen Einflussnahmen.

Neben Brunetti gilt die Basler-Ökonomin und Merkel-Beraterin Weder di Mauro als heißen Anwärterin auf den vakanten Platz im SNB-Direktorium. Wenn Brunetti oder Weder di Mauro zum Zuge kämen, stiegen die Chancen von Thomas Jordan dauerhaft auf den Chefsessel vorzurücken.