Endlich ist das neue Kaufsignal für den Euro da!
Home » , » Endlich ist das neue Kaufsignal für den Euro da!

Endlich ist das neue Kaufsignal für den Euro da!

Wenn der schlafende Riese aufwacht, wird der Euro deutlich über 1,12 Franken steigen. Noch sind die Dienstleister das große Sorgenkind, und so notiert der EUR/CHF-Kurs bei 1,1050.

Der Industriesektor der Eurozone, allen voran der deutsche, macht mächtig Dampf. Unternehmen kommen mit der Abarbeitung der Neuaufträge nicht hinterher. Hintergrund: Eine Rekordausweitung der Industrieproduktion.

Der von IHS Markit erhobene Einkaufsmanagerindex (PMI) für das Produzierende Gewerbe kletterte im April auf ein 63,3 Punkte. Ein Rekordhoch. Demgegenüber fristen die Dienstleister mit 50,3 Zählen ein Schattendasein.

Allerdings wird der Dienstleister-PMI in den kommenden Monaten mit der höheren Verfügbarkeit von Impfstoff und dem Ende der Lockdowns Richtung 60 Zähler steigen.

Für den EUR/CHF-Kurs wäre das eine Steilvorlage das am 4. März 2021 bei 1,1150 markierte 18-Monatshoch anzugreifen. Wachen die Dienstleister auf, wird der Druck auf EZB-Chefin Lagarde größer, die Geldpolitik von der Intensivstation zu holen.


EUR/CHF-Devisendiagramm mit Prognose Pfeil Kaufsignal Mai 2021

Tatsächlich könnte es mit dem Euro-Franken-Kurs sogar sehr rasch nach oben gehen. Die aktuelle Konstellation auf dem EUR/CHF-Wochenchart, auf dem eine Kerze das Handelsgeschehen einer Woche abbildet, ist günstig.

Bei der gerade beendeten Wochenkerze handelt es sich um eine bullische Inside-Kerze. Die Hoch-Tief-Spanne ist innerhalb der vorangegangenen Kerze. Klettert EUR/CHF über das Hoch bei 1,1065, wird ein Kaufsignal ausgelöst.

Darüber hinaus wäre bei einem solchen Anstieg die zweiphasige Korrektur, die der EUR/CHF-Kurs seit dem Anstieg auf 1,1150 durchlief, abgeschlossen. Eine solche Konstellation ist ein sehr zuverlässiges Kaufsignal.

Weiterlesen:
Fremdwährungsfinanzierung: Was Sie als Kreditnehmer jetzt wissen sollten (für Österreich)
  • Praxisbeispiele speziell für Fremdwährungskredite in Österreich
  • Das im Tilgungsträger schlummernde Potential erkennen
  • Veränderungen vornehmen - mit Bank auf Augenhöhe verhandeln