Euro warnt Franken: "Das war's noch nicht"
Home » » Euro warnt Franken: "Das war's noch nicht"

Euro warnt Franken: "Das war's noch nicht"

Der Enthusiasmus über den plötzlichen Anstieg des Euro verschwindet, und so fällt der EUR/CHF-Kurs auf 1,0740. Zuvor hatte sich der Schweizer Franken auf 1,0840 per 1 Euro abgeschwächt. Schlägt der Euro einen weiteren Haken und steigt doch noch auf 1,09?

"Der EUR/CHF Kurs startete stark in die neue Woche. Gestützt wurde der Euro aufgrund der besser als erwarteten Konjunkturdaten aus Deutschland", kommentiert die Thurgauer Kantonalbank. "Der Kurs stieg über 1,0800 an. Oberhalb dieser Marke wird die Luft etwas dünn", meint die St.Galler Kantonalbank.

Kerzenchart EUR/CHF-Kurs mit Ausblick auf Anstieg von 1,07 auf 1,09

Die Shortseller konnten das Tauziehen doch noch für sich entscheiden: Der Euro drehte in letzter Sekunde bei 1,0828 Franken nach unten ab. Dadurch wurde ein Auslösen der bei 1,0832 liegenden Stopp-Loss, das zu einem Anstieg auf 1,0850-1,09 geführt hätte, verhindert.

Weiterlesen: Die Euro-Shortseller schmieden ein geheimen Plan

Stattdessen zog sich der Euro-Franken-Kurs erneut in eine Seitwärtsbewegung zurück. Das untere Ende dieser Trading-Range liegt bei 1,0715. Bisher macht die Devisennotierung keine Anstalten die Talfahrt dorthin fortzusetzen.

Das starke Auf und Ab hat für den Euro nämlich etwas Gutes: Es ermöglicht die Bildung eines kurzfristigen Aufwärtstrend. Sollte es dazu kommen, wäre der Euro imstande bis Ende der Handelswoche auf knapp 1,09 zu steigen.

Weiterverfolgen:
Zeit für Anstieg des Euro auf 1,10 Franken nicht reif