Plötzlich steigt der Euro - das ist der Startschuss!
Home » » Plötzlich steigt der Euro - das ist der Startschuss!

Plötzlich steigt der Euro - das ist der Startschuss!

Der Schweizer Franken schwächt sich ruckartig ab, und so steigt der EUR/CHF-Kurs in einer schnellen Bewegung von 1,0720 auf 1,0840. Das merkliche Anziehen der Konjunktur in den beiden größten Volkswirtschaften der Eurozone untermauert den Anstieg auf den höchsten Stand seit sieben Wochen. Der Euro hat Wind unter den Flügeln. Er nimmt die Marken bei 1,09 und 1,10 Franken ins Visier.

Zum dritten Mal in Folge hat sich die Stimmung in den Chefetagen deutscher Unternehmen aufgehellt. Der ifo-Geschäftsklimaindex zeigt damit einen wirtschaftlichen Aufschwung an. "Die deutsche Wirtschaft erholt sich schrittweise", sagt ifo-Chef Clemens Fuest. In Frankreich läuft es noch besser. Hier stieg die Wirtschaftsleistung so stark wie zuletzt vor zweieinhalb Jahren, zeigen Einkaufsmanager-Daten von IHS Markit.

Kerzenchart EUR/CHF-Kurs Ausbruch aus Seitwärtsbewegung nach oben Ende Juli 2020

Bei einem Blick auf das Wechselkurs-Diagramm wird allen, die sich einen stärkeren Euro zum Franken wünschen, warm ums Herz. Der EUR/CHF-Kurs bricht aus einer Seitwärtsbewegung aus und steigt anschließend deutlich über 1,08. Es folgt ein Rücksetzer (Pullback) auf 1,0790. Es handelt sich um einen Versuch der Verkäufer den ausgebüchsten Euro in die Seitwärtsbewegung zurückzuholen. Es bleibt bei einem Versuch.

Und so lässt sich der Euro nicht wieder einlullen. Stattdessen klettert er auf 1,0820. Jetzt müssen sich Shortseller warm anziehen: Sie haben den Euro ein Pip unter der schwarzen Kerze (Inside Kerze) bei 1,0809 Franken verkauft und auf ein Rückfall in die Seitwärtsbewegung spekuliert. Daraus wurde nichts. Die Stopp-Loss dieser Verkaufsaufträge liegen ein bis zwei Pips über der Inside-Kerze bei 1,0831/1,0832.

Steigt der Euro auf 1,0831/1,0832, werden die Stopp-Loss-Aufträge ausgelöst. Die Shortseller beißen in den sauren Apfel. Sie müssen den Euro zu einem höheren Kurs zurückkaufen und machen einen Verlust. Das Covering der Shorties führt zu einem deutlichen Anstieg. Der EUR/CHF-Kurs hat nun Platz in einer zweiten, schnellen Bewegung auf 1,09-1,10 zu klettern.

Weiterverfolgen:
Euro warnt Franken: "Das war's noch nicht"