EUR/CHF-Ausblick: In 6 Wochen sind wir bei 1,08
Home » , » EUR/CHF-Ausblick: In 6 Wochen sind wir bei 1,08

EUR/CHF-Ausblick: In 6 Wochen sind wir bei 1,08

Der Euro dreht gerade nach unten ab, und so rücken von der Erste Group und BNP Paribas prognostizierte EUR/CHF-Kurse von 1,15 und 1,16 in die Ferne. In den nächsten sechs Wochen muss man mit einem Abstieg auf 1,08 rechnen.

Wer darauf setzte, dass der deutliche Anstieg der Risikobereitschaft und die wieder kräftig steigenden Aktienmärkte den EUR/CHF-Kurs anheben, wurde enttäuscht. Auch das stärkste Wirtschaftswachstum in der Eurozone seit 15 Jahren verpuffte.

Die aggressivste EUR/CHF-Prognosen kommt von BNP Paribas. Die französische Großbank hat in einer Bloomberg-Umfrage ein Kursziel von 1,16 für Ende 2021 angegeben. Österreichs Erste Group rechnet mit 1,15 bis März 2022.

EUR/CHF-Liniendiagramm mit Prognose-Pfeil für August 2021

Tatsächlich muss sich der EUR/CHF-Kurs aktuell mit Abwärtsrisiken auseinandersetzen. Das obere Ende des Trendkanals ist erreicht. Die Wahrscheinlichkeit eines Rücklaufs liegt bei 60%, die eines Anstiegs bei 40%.

Damit verdichten sich die Anzeichen einer Rückwärtsentwicklung auf den Ausgangspunkt des steilen Anstiegs vom Februar 2021. Der Eurokurs würde dann bis Ende Juli 2021 auf 1,08 Franken fallen.
Fremdwährungsfinanzierung: Was Sie als Kreditnehmer jetzt wissen sollten (für Österreich)
  • Praxisbeispiele speziell für Fremdwährungskredite in Österreich
  • Das im Tilgungsträger schlummernde Potential erkennen
  • Veränderungen vornehmen - mit Bank auf Augenhöhe verhandeln