Findet der Euro auf Kosten des Frankens neue Freunde?
Home » » Findet der Euro auf Kosten des Frankens neue Freunde?

Findet der Euro auf Kosten des Frankens neue Freunde?

Der Euro schaltet mehrere Gänge hoch, und so steigt der EUR/CHF-Wechselkurs auf 1,0795 Franken. Das ist der höchste Stand seit sechs Wochen. Gegenüber dem US-Dollar klettert der Euro mit 1,16 auf ein 2-Jahreshoch. Steigt die Gemeinschaftswährung am Devisenmarkt gerade zur Währung des Jahres auf?

Von einer "historischen Veränderung unsere Eurozone" spricht der französische Präsident Macron nach dem Beschluss eines 1,8 Billionen Euro schweren Finanzpakets. Anleger sind des vollen Lobes für den Wiederaufbaufonds. Der EU-Kommission wird es erlaubt erstmals im großen Stil Schulden aufzunehmen. Sie rückt dadurch mit einem Schlag zu einem der größten Anleihen-Emittenten auf.

"Durch diesen Deal wurde das Risiko eines europäischen Auseinanderbrechen, das Anleger schon immer im Hinterkopf hatten, fast vollständig beseitigt", zitiert Reuters den Chef-Devisenstrategen Ugo Lancioni von dem New Yorker Vermögensverwalter Neuberger Berman. Grundtenor unter den Devisenstrategen ist: Der Euro hat jetzt viel Rückenwind und wird dem US-Dollar Marktanteile abjagen.

Der Schweizer Franken ist eine härtere Nuss zu knacken. Im Zuge der Normalisierung an den internationalen Finanzmärkten habe die Nachfrage nach Schweizer Franken zuletzt zwar etwas abgenommen, sagt die Graubündner Kantonalbank. Sie schränkt aber ein: "Der Schweizer Franken dürfte auch in den kommenden Monaten in der Gunst der Anleger bleiben und EUR/CHF deshalb auf gedrückten Niveaus verharren."

Italien bremst den Euro aus: Die Staatsschulden des Landes werden von 135% des Bruttoinlandsproduktes (BIP) in 2019 auf 159% des BIP in 2020 steigen. Der EU-Aufbaufonds kann diese Schuldenexplosion freilich nicht ausgleichen. Wegen des niedrigen Potenzialwachstums der italienischen Wirtschaft ist es nicht möglich aus den Schulden herauszuwachsen, so wie es Deutschland in den letzten zehn Jahren so erfolgreich vormachte.

Weiterlesen: Um wie viel Prozent hält Italien den EUR/CHF-Kurs zurück?

"Fließt Geld aus einem gemeinsamen Topf könnte der Zwang zu Strukturreformen, insbesondere in Italien, gemindert werden. Das würde langfristig die Wettbewerbsfähigkeit der Union als gesamtes schwächen", kommentiert Liechtensteins VP Bank. Gleichwohl konstatiert sie: Wegen dem Aufbaufonds sei ein Auseinanderbrechen der Eurozone unwahrscheinlicher.

Ausblick 2021


Wechselkursdiagramme EUR/CHF-Kurs und EUR/USD-Kurs mit Prognosen 2021

Der Euro hat viel Potenzial gegenüber dem US-Dollar weiter nach oben zu klettern. Die national- und international zunehmend aggressiv auftretende Trump-Regierung, der ungewisse Ausgang der Präsidentschaftswahl und US-Corona sprechen neben dem EU-Aufbaufonds für eine merkliche Abschwächung des Dollar.

Der Schweizer Franken ist ein anderes Kaliber: Die Schweiz ist in Sachen politische Stabilität und Wirtschaftsdaten den USA und der Eurozone überlegen. Gleichwohl gilt: Legt der Euro auf breiter Flur gegenüber allen bedeutsamen Währungen zu, wird auch der Euro-Franken-Kurs nach oben kraxeln. Steigt der Euro-Dollar-Kurs auf 1,20, wäre für den Euro-Franken-Kurs 1,10 drin.