Für alle Franken-Kreditnehmer gibt's bald Gratis-Zinsen!?
+++ Euro schliesst bei 1,0730 Franken +++
Ade inoffizieller Euro-Mindestkurs bei 1,0750 Franken...>
Home » » Für alle Franken-Kreditnehmer gibt's bald Gratis-Zinsen!?

Für alle Franken-Kreditnehmer gibt's bald Gratis-Zinsen!?

Der Euro steigt gegenüber dem Schweizer Franken, nachdem Spekulationen über negativere Zinsen hoch kochen. 1 Euro ist aktuell 1,0720 Franken wert. Die Schweizerische Nationalbank (SNB) zieht einem Zeitungsbericht zufolge den tiefsten Negativzins der Welt in Betracht. Franken-Kreditnehmer schauen mit einen lachenden Auge den Plänen entgegen.

Die Schweizerische Notenbank (SNB) denke darüber nach, den Einlagenzins von -0,75 auf -1,50 Prozent zu verringern, berichtet die Zeitung Schweiz am Sonntag unter Berufung auf Notenbankkreise in Zürich. Eine Lockerung über die Zinsschiene könne notwendig werden, um den Staatsanleihen-Käufen der Europäischen Zentralbank (EZB) etwas entgegen zu setzen.

Zweimal hat die SNB den Einlagenzins, mit dem Guthaben von Geschäftsbanken auf Notenbankkonten verzinst werden, zuletzt gesenkt. Auf ihrer vierteljährlichen Sitzung am 18. Dezember 2014 ging man auf von 0 Prozent auf -0,25 Prozent runter. Im Zuge der Mindestkurs-Aufhebung am 15. Jänner 2015 senkte man den Einlagenzins auf -0,75 Prozent.

Der 3-Monats-Libor, an den die Kreditzinsen von österreichischen Franken-Kreditnehmern gekoppelt sind, sank seit Mitte Dezember 2014 von 0,01 Prozent auf aktuell -0,79 Prozent. Aufgrund unterschiedlicher Zinsaufschläge führte dies zu der Situation, dass einige Kreditnehmer von künftigen Zinszahlungen zum Ende des 1. Quartals 2015 befreit werden, während es sich für andere noch nicht ausgeht.

Ginge die Schweizer Notenbank noch einmal um 0,75 Prozent auf sodann -1,50 Prozent mit dem Einlagenzins nach unten, wären wohl so gut wie alle Franken-Kreditnehmer von Zinsszahlungen befreit. Der zuletzt etwas steigende 3-Monats-Libor würde auf schätzungsweise -1,3 Prozent bis -1,5 Prozent sinken.

Die Schweiz wäre unangefochten das Land mit den negativsten Zinsen der Welt. In Dänemark liegt der Einlagenzins derzeit wie in der Schweiz bei -0,75 Prozent, im Euroraum bei -0,20 Prozent. Die Schwedische Notenbank senkte ihren Leitzinssatz im Februar 2015 auf -0,10 Prozent.

Zum Thema:
Franken-Kreditnehmer profitieren vom Zinsspektakel