2 brandneue EUR/CHF Prognosen mit Ausgangslage bei 1,2060
+++ Euro vor EZB-Sitzung bei 1,0830 Franken +++
Dieser zuverlässige Indikator hat gerade auf grün geschaltet...>
Home » » 2 brandneue EUR/CHF Prognosen mit Ausgangslage bei 1,2060

2 brandneue EUR/CHF Prognosen mit Ausgangslage bei 1,2060

Der Euro wird in den nächsten Monaten die Kurve kratzen und bis auf 1,27 Schweizer Franken steigen. So lautet die vor zwei Tagen abgegebene Schweizer Franken Prognose der deutschen Postbank. Die Credit Suisse widerspricht. Das zweitgrößte Geldhaus der Schweiz rechnet mit 1,21 und ist fest davon überzeugt, dass der Mindestkurs hält.

Der Euro beendete am Freitag einen miserablen August mit einem Schlusskurs bei 1,2060 Franken. Zu Monatsbeginn war 1 Euro noch 1,2176 Franken wert. Es war die stärkste Abnahme seit sieben Monaten. Wegen den internationalen Krisen sowie der lockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank habe der Schweizer Franken derzeit Rückenwind, sagen Marktbeobachter.

Herbstprognosen

"Geopolitische Risiken haben EUR/CHF vorübergehend unter 1,21 gedrückt, jedoch erachten wir den Boden der SNB nach wie vor als glaubwürdig", heißt es in einem Marktbericht der Credit Suisse vom 21. August 2014. Die Bank prognostiziert für die kommenden drei bis sechs Monate eine Seitwärtsentwicklung bei 1,21 Franken.

Sehr viel zuversichtliche ist die Postbank, die bis Ende November 2014 einen Anstieg des Euros auf 1,27 Franken für möglich hält. Ob sich diese Prognose bewahrheiten kann, ist fraglich. Neben den geringen Kursschwankungen des EUR/CHF-Paares fehlt es an der Treffgenauigkeit. So sagte die Postbank im Mai 2014 voraus, dass der Euro aktuell bei 1,25 Franken notieren würde.

In Bezug auf die künftige Entwicklung des Euro-Dollar-Kurses stimmen die beiden Banken wieder überein. Beide erwarten eine Fortsetzung der Talfahrt. Die Gemeinschaftswährung stürzte zwischen Anfang Mai und Ende August 2014 von 1,3994 Dollar auf 1,3130 Dollar ab.