€/Sfr trendlos, Aargauische Kantonalbank
+++ Euro mit Wochenschluss bei 1,1580 Franken +++
Hochstimmung: Der Euro nimmt Kurs auf 1,20 Franken...>
Home » » €/Sfr trendlos, Aargauische Kantonalbank

€/Sfr trendlos, Aargauische Kantonalbank

Die Aargauische Kantonalbank sagt, dass beim Eurokurs CHF erst einmal alles so bleibe, wie es ist. Mit der neutralen Schweizer Franken Prognose, die die Kantonalbanker im Rahmen ihrer volkswirtschaftlichen Lagebeurteilung erstellten, behielt man bisher Recht. Bis auf wenige Spikes ist das Währungspaar durch Lethargie und Mikrobewegungen geprägt.

Als die Devisenexperten der Aargauer Kantonalbank (AKB) am 13. Juni 2012 ihre neutrale Euro CHF Prognose auf Sicht von drei Monaten veröffentlichten, stand der Währungskurs bei 1,2009. Momentan notiert der Eurokurs bei 1,2010 CHF. Sollte die europäische Gemeinschaftswährung gegenüber dem Schweizer Franken bis Mitte September 2012 weder nach oben noch nach unten ausbrechen, hätte sich die AKB-Vorhersage bewahrheitet.

Die Prognosegüte würde sodann dazu führen, dass man sich den 12-Monats-Ausblick der Aargauischen Kantonalbank ein wenig genauer ansieht. Auch bis zum Sommer 2013 rechnet die AKB nicht mit einer Euro CHF Kurserhöhung, wodurch man sich von anderen Prognosen unterscheidet. Nach unten sei auch kein Platz, weil der Mindestkurs „solide verteidigt“ werde.

Gefahren eines steilen Anstiegs der Schweizer Teuerung sieht die Aargauische Kantonalbank nicht. „Die hohe Liquiditätsversorgung generiert kein Inflationspotenzial, da sich die Geldumlaufgeschwindigkeit stark verlangsamt hat“, schreibt AKB-Chefökonom Marcel Koller. Erst im ersten Quartal 2013 sei mit einer Rückkehr der Schweizer Jahresteuerung ins positive Terrain zu rechnen.

Das Wirtschaftswachstum der Eidgenossenschaft werde dieses Jahr bei etwa 1,4 Prozent liegen. Für 2013 prognostizieren die Kantonalbanker eine Zunahme des Bruttoinlandsproduktes (BIP) von knapp zwei Prozent. Damit hat die Schweiz die Nase weit vor den meisten Euroländern. Nur für Irland wird nächstes Jahr mit einem ordentlichen BIP-Zuwachs von 1,9 Prozent gerechnet. Deutschland wird 2013, je nach Zuspitzungsgrad der Schuldenkrise, zwischen 1,0 und 1,5 Prozent wachsen.