10 Banken verraten ihre neuen EUR/CHF-Prognosen 2022
Home » , » 10 Banken verraten ihre neuen EUR/CHF-Prognosen 2022

10 Banken verraten ihre neuen EUR/CHF-Prognosen 2022

Die EUR/CHF-Prognosen reichen von 1,02 (Deutsche Bank) bis 1,13 (Unicredit). Für 2022 rechnen die Banken im Durchschnitt mit einem Eurokurs von 1,0710 Franken. Der um Ausreißer-Prognosen bereinigte Zentralwert (Median) liegt mit 1,08 etwas höher.

EUR/CHF-Diagramm mit Prognosen 2022

1) Euro sinkt auf 1,02 Franken (Deutsche Bank)
Die Indikatoren für die Schweizer Wirtschaft deuteten weiterhin auf solides Wachstum hin. "Der Franken-Kurs könnte auf Sicht von sechs Monaten leichtes Aufwertungspotential bis auf EUR/CHF 1,02 haben."

2) Euro sinkt auf 1,03 Franken (National-Bank)
"Getrieben wurde die Schweizer Währung zuletzt durch das Aufkommen der neuen Corona-Virus -Variante Omikron. (...) Die Unsicherheit befeuert einmal mehr die Kurse der Safe-Haven-Währungen."

3) Euro sinkt auf 1,03 Franken (Bank J. Safra Sarasin)
"Die Aussichten für den Schweizer Franken bleiben aus unserer Sicht günstig." Die Schweizerische Nationalbank (SNB) dürfte eine weitere Aufwertung des Frankens in den Jahren 2022/23 zulassen.

4) Euro sinkt auf 1,04 Franken (Commerzbank)
Die Pandemie und Lieferengpässe bei Vorprodukten dämpften das Wachstum im Euroaum. 2022 dürfte die Europäische Zentralbank (EZB) wegen eines unter ihren Erwartungen liegenden Wachstums die Geldpolitik nicht verschärfen.

5) Euro steigt auf 1,08 Franken (Schaffhauser Kantonalbank)
2022 werde die Inflation in der Eurozone wegen des Wegfalls verschiedener Sonderfaktoren deutlich abnehmen. Die EZB werde durch einen Verringerung der Anleihenkäufe restriktiver.

6) Euro steigt auf 1,08 Franken (Danske Bank)
Wenn das globale Wachstumsumfeld so gut wird, dass die EZB über Leitzinserhöhungen spricht, beginne der EUR/CHF-Kurs zu steigen. Begünstigt werde das dann noch von einer SNB, die von einer Straffung absehe.

7) Euro steigt auf 1,10 Franken (VP Bank)
Bei einer Aufhellung des konjunkturellen Ausblicks sei mit einer Schwächephase des Schweizer Franken zu rechnen. Momentan grabe die taubenhafte Europäische Zentralbank (EZB) dem Euro noch das Wasser ab.

8) Euro steigt auf 1,10 Franken (Landesbank Hessen-Thüringen)
Die Aufwertung des Schweizer Franken der letzten Monate wirke überzogen. 2022 sei mit einem stärkeren Euro, unterstützt von den Zinsen und der Charttechnik, zu rechnen.

9) Euro steigt auf 1,10 Franken (DZ Privatbank)
"Fundamental halten wir EUR/CHF bei knapp 1,10 CHF für angemessen bewertet." Traditionell folge die SNB der EZB-Geldpolitik, weshalb für die Schweiz keine Zinserhöhung zu erwarten sei.

10) Euro steigt auf 1,13 Franken (Unicredit)
Durch die Rückkehr der Risikaversion infolge der neuen Virusvariante habe der Schweizer Franken Unterstützung erfahren. Die SNB sei sehr zurückhalten aus der ultralockeren Geldpolitik auszusteigen. Dies sei negativ für den Franken.

Weiterlesen:
EUR/CHF bei 1,02 oder 1,10? Ein Pro und Contra

Fremdwährungsfinanzierung: Was Sie als Kreditnehmer jetzt wissen sollten (für Österreich)
  • Praxisbeispiele speziell für Fremdwährungskredite in Österreich
  • Das im Tilgungsträger schlummernde Potential erkennen
  • Veränderungen vornehmen - mit Bank auf Augenhöhe verhandeln