EUR/CHF-Ausblick: Im grünen Bereich
Home » , » EUR/CHF-Ausblick: Im grünen Bereich

EUR/CHF-Ausblick: Im grünen Bereich

Nach dem Anstieg von 1,0660 auf 1,0830 in den ersten beiden Novemberwochen legt der Euro eine Pause ein. Er kann seine Kursgewinne nicht zur Gänze verteidigen und geht etwas auf 1,0800 Franken runter. Die Ausgangslage bleibt gut.

"Der Euro handelt zum Franken derzeit in einer sehr engen Bandbreite. Es braucht starke Impulse, um in eine nachhaltige Richtung zu steuern", kommentiert die St.Galler Kantonalbank.

In den letzten Handelstagen hat sich die Lage für den Euro wieder etwas aufgehellt. EUR/CHF hat den Aufwärtstrendkanal (Channel) mit einem Rücklauf auf 1,0887 getestet. Das ist zwar nicht exakt der Beginn des Channels (1,0880).

Zum Thema: EUR/CHF: Es steht Spitz auf Knopf

Es reicht aber aus, um eine kurzfristige Prognose für den Kursverlauf zu treffen. Und so ist die Wahrscheinlichkeit für eine leichte Aufwertung des Euro auf 1,0830 Franken – dem bisherigen Hoch des Herbsanstiegs – größer als 60%.

Analyse EUR/CHF-Kurs Entwicklung Kerzenchart

Auch der längerfristige EUR/CHF-Ausblick zeigt nach oben. 50-Tage-Linie und 200-Tage-Linie stehen günstig. Hier ergibt sich ein Kursziel von 1,0915 für Ende 2020/Anfang 2021.

Weiterlesen:
Fremdwährungsfinanzierung: Was Sie als Kreditnehmer jetzt wissen sollten (für Österreich)
  • Praxisbeispiele speziell für Fremdwährungskredite in Österreich
  • Das im Tilgungsträger schlummernde Potential erkennen
  • Veränderungen vornehmen - mit Bank auf Augenhöhe verhandeln