Euro purzelt auf 5-Jahrestief bei 1,0519 Franken
Home » » Euro purzelt auf 5-Jahrestief bei 1,0519 Franken

Euro purzelt auf 5-Jahrestief bei 1,0519 Franken

Der Euro verringert seinen Wert auf 1,0519 Franken. Was bisher wegen den Euro-Stützungskäufen der Schweizerischen Nationalbank (SNB) undenkbar war, dürfte nun Realität werden: Der Euro-Franken-Kurs steht kurz davor unter 1,05 abzutauchen. Die neuerliche Talfahrt ist ernüchternd. Im März hatte es noch danach ausgesehen, als könnte der Euro nach oben gehen.

"Wir rechnen weiterhin mit keiner Entspannung beim EUR/CHF-Kurs, auch nicht auf Jahressicht", heißt es in einem aktuellen Kommentar von Raiffeisen Schweiz. "Die Folgen der Corona-Pandemie treffen die Eurozone hart und im Gegensatz zur Schweiz sind die Staatsschulden in vielen Mitgliedsländern ohnehin bereits hoch."

Linienchart fallender EUR/CHF-Kurs mit 5-Jahrestief im April 2020 und Ausblick bis Mitte 2020

Findet der Euro-Franken-Kurs nun einen Boden? Die Devisennotierung prallte am 19. März 2020 bei 1,0520 nach oben zurück. Daher handelt es sich bei dem aktuellen Rücksetzer um einen zweiten Test. Sollte der Euro ihn bestehen, hätte er Schwungkraft in den nächsten zwei Wochen auf mindestens 1,0650 Franken zu steigen.

Die Wahrscheinlichkeit einer einer solchen Bodenbildung liegt allerdings nur bei etwa 20%. Hintergrund ist der Abwärtstrend. Er drückt den Euro geduldig und stetig nach unten. Ein Ende ist nicht in Sicht. Selbst wenn der Abwärtstrend ein Ende fände, läge die Wahrscheinlichkeit einer mit neuen Tiefs gespickten Seitwärtsbewegung bei 50%.

Fazit:
Eine Fortsetzung der Talfahrt ist am wahrscheinlichsten. Der Euro dürfte auf etwa 1,0450 Franken sinken.

Zum Thema:
Folgt dem Crash die Rallye?
Fremdwährungsfinanzierung: Was Sie als Kreditnehmer jetzt wissen sollten (für Österreich)
  • Praxisbeispiele speziell für Fremdwährungskredite in Österreich
  • Das im Tilgungsträger schlummernde Potential erkennen
  • Veränderungen vornehmen - mit Bank auf Augenhöhe verhandeln