EUR/CHF-Ausblick: Anstieg auf 1,09 bis Ostern
Home » » EUR/CHF-Ausblick: Anstieg auf 1,09 bis Ostern

EUR/CHF-Ausblick: Anstieg auf 1,09 bis Ostern

Der EUR/CHF-Kurs sinkt mit 1,0659 auf den tiefsten Stand seit drei Jahren. Die Talfahrt d├╝rfte nun f├╝r einige Wochen unterbrochen werden. Es gibt eine aussagekr├Ąftige Divergenz im Devisen-Diagramm. Der Euro hat drei Prozent Anstiegspotenial.

Es geht nicht darum, ein Ende des mittelfristigen Abw├Ąrtstrends festzustellen. Er schleuderte den Euro in den letzten 20 Monaten von etwas ├╝ber 1,20 auf unter 1,07. W├Ąhrend der Talfahrt kam es zu Korrekturen. Der EUR/CHF-Kurs kletterte:
  1. von 1,14 auf 1,17 (+2,6%) zwischen Ende Mai und Mitte Juli 2018,
  2. von 1,12 auf 1,15 (+2,7%) im September/Oktober 2018,
  3. und noch einmal von 1,12 auf 1,15 im M├Ąrz/April 2019.
Dass der Euro zum vierten Mal die von dem Abw├Ąrtstrend geschaffenen Tatsachen etwas zu seinen Gunsten korrigieren wird, daf├╝r spricht der Relative-St├Ąrke-Index (RSI). Er hat sich in den letzten zwei Wochen aus ├╝berverkauften Terrain herausgearbeitet.

W├Ąhrenddessen sank die Devisennotierung weiter und markierte schlie├člich fr├╝hmorgens am 11. Februar 2020 mit 1,0659 den tiefsten Stand seit April 2017. Die Divergenz zwischen RSI und EUR/CHF-Kurs ist ein klares Indiz einer unmittelbar bevorstehenden Erholung des Euros.

EUR/CHF-Kurs charttechnische Analyse im Februar 2020 signalisiert Euro-Anstieg bis Ostern

K├Ânnte der Euro knapp 3% zulegen, st├╝nde er zu Ostern bei etwas ├╝ber 1,09 Franken. Das w├Ąre eine gute Gelegenheit, um aus einem Franken-Fremdw├Ąhrungskredit in ein Euro-Abstattungskredit umzuschulden.

Weiterlesen: Franken-Kredite: Traum zerplatzt

Es muss davon ausgegangen werden, dass der EUR/CHF-Kurs im weiteren Verlauf von 2020 oder 2021 wieder runtergeht. Oder anders ausgedr├╝ckt: Das Tief bei 1,0659 ist mit einer Wahrscheinlichkeit von 99% nicht das letzte dieser Art.