Ausbalancierte Aggression: So reagiert EUR/CHF
Home » » Ausbalancierte Aggression: So reagiert EUR/CHF

Ausbalancierte Aggression: So reagiert EUR/CHF

Der Euro sinkt Richtung 1,12 Franken, nachdem Italiens Regierung ank├╝ndigt, die Defizitregeln zu ignorieren. "Wenn es notwendig ist einige Grenzen zu brechen, wie die 3% (Defizitregel) oder die 130-140% (Staatsschulden im Verh├Ąltnis zur Wirtschaftsleistung), dann sind wir bereit das zu tun", sagt Vize-Premier Matteo Salvini.

R├╝ckenwind f├╝r den Franken kommt auch aus ├ťbersee. Die USA und China sind in einem Wirtschaftskrieg. Es geht um nichts Geringeres als die Weltherrschaft. "China ist unser massiver Konkurrent. Sie wollen die Welt ├╝bernehmen", erkl├Ąrt US-Pr├Ąsident Trump in einem Interview mit dem Nachrichtensender Fox.

Trump erteilt einem Abkommen auf Augenh├Âhe eine Absage. Dass man sich in der Mitte treffe, so wie es Chinas Staatschef Xi Jinping in der letzten Woche forderte, sei nicht m├Âglich. Ein Handelsabkommen m├╝sse wegen denen von China in der Vergangenheit zum Schaden der US-Wirtschaft an den Tag gelegten Handelspraktiken st├Ąrker die USA bevorteilen, so Trump.

Weder Italien noch die die USA/China machen bisher Anstalten, es so richtig eskalieren zu lassen. Salvini d├╝rfte den Stabilit├Ątspakt angreifen, um vor der Europawahl auf Stimmenfang zu gehen. Die USA und China k├Ânnen sich nur begrenzt gegenseitig beschimpfen. Wenn man es ├╝bertreibt, knicken die Aktienm├Ąrkte und damit die Stimmung der Verbraucher/Unternehmen und das Wirtschaftswachstum ein.


Die Aggressionen f├╝hrten zwar auf der einen Seite dazu, dass der Euro-Franken-Kurs in den letzten Wochen von 1,1480 auf 1,1280 absackte. Da die Politiker ausbalanciert agieren, kommt ein Ausbruch Richtung 1,10 oder darunter aber bisher nicht in Betracht. Der Euro bleibt damit in der Handelsspanne 1,1160 bis 1,1480.

Was den Devisenmarkt aus der Bahn werfen k├Ânnte, w├Ąre eine Abschw├Ąchung der chinesischen W├Ąhrung Yuan. Laut Devisenexperten wird es brenzlig, sollte sich der US-Dollar auf ├╝ber 7 Yuan verteuern. Aktuell steht der Dollar-Yuan-Kurs bei 6,92. Im Licht des Handels- und Wirtschaftskrieg hat sich der Yuan gegen den US-Dollar in den letzten Wochen bereits um mehr als 3% abgeschw├Ącht.

Als China das letzte Mal Mitte 2015 seine W├Ąhrung abschw├Ąchte, sackten die Aktienb├Ârsen ab. Der Euro-Franken-Kurs blieb seinerzeit von einem R├╝ckgang verschont. Dies k├Ânnte aber darauf zur├╝ckgehen, dass ein halbes Jahr zuvor die Schweizerische Nationalbank (SNB) den Mindestkurs platzen lie├č und sich der Euro damals in einer Post-Mindestkurs-Schock-Erholung befand.