10 nigelnagelneue Schweizer Franken Prognosen
+++ Euro vor EZB-Sitzung bei 1,0830 Franken +++
Dieser zuverlässige Indikator hat gerade auf grün geschaltet...>
Home » » 10 nigelnagelneue Schweizer Franken Prognosen

10 nigelnagelneue Schweizer Franken Prognosen

Den Wechselkursprognosen von zehn Banken zufolge wird der Eurokurs bis Jahresende 2015 von derzeit 1,0752 Franken im Mittel auf 1,0685 Franken sinken.


1) Euro steigt auf 1,10 bis 1,15 Franken (Erste Group)
Fundamentale Faktoren seien erkennbar, die für eine Überbewertung des Franken gegenüber dem Euro sprechen. Es könnte jedoch einige Zeit dauern, bis eine Korrektur einsetzt, unterstützt durch negative Zinssätze.

2) Euro steigt auf 1,10 Franken (Deutsche Bank)
Auf kurze Sicht werde der Franken wegen Schweizer Absicherungsgeschäften ausländischer Vermögenswerte und der Unterstützung der Schweizerischen Nationalbank (SNB) hin- und hergerissen.

3) Euro steigt auf 1,10 Franken (Scotiabank)
Der Schweizer Franken sei aus fundamentaler Sicht überbewertet, was für einen langsame Aufwärtsbewegung des EUR/CHF-Kurses spreche.

4) Euro steigt auf 1,0950 Franken (Bayerische Landesbank)
Der Schweizer Franken habe zuletzt stärker abgewertet als unterstellt. Eine spürbare Abschwächung der helvetischen Währung in den kommenden Monaten sei unwahrscheinlich.

5) Euro steigt auf 1,09 Franken (Danske Bank)
Das Devisenpaar könnte sich später im Jahr nach oben orientieren, wenn sich eine Erholung des Euros abzeichne im Lichte hartnäckig negativer Zinsen der SNB.

6) Euro steigt auf 1,0750 Franken (Deka Bank)
Der Druck auf den Schweizer Franken sollte nachlassen, wenngleich er weiterhin überbewertet bleiben dürfte. Voraussetzung für einen schwächeren Franken bleibe die wirtschaftliche Stabilisierung in Euroland.

7) Euro steigt auf 1,07 Franken (Morgan Stanley)
Man rechne mit fortwährenden Interventionen der SNB am Devisenmarkt. Auf einer exportgewichteten Basis sei der Schweizer Franken um zehn Prozent überbewertet, was in einem deflationären Umfeld unerwünscht sei.

8) Euro sinkt auf 1,05 Franken (Raiffeisen Research)
Kurse unterhalb von 1,00 seien wegen Griechenland in den nächsten Monaten leicht möglich. Auf Jahressicht erwarte man eine Stabilisierung bei 1,05.

9) Euro sinkt auf 1,00 Franken (Oberbank)
Die SNB habe für alle überraschend den Mindestkurs aufgehoben. Der Schweizer Franken dürfte sich weiterhin stark präsentieren.

10) Euro sinkt auf 0,98 Franken (Commerzbank)
Den Euro belasteten die anhaltenden Deflationssorgen im Euroraum und der Ausblick auf eine EZB, die ihre Anleihenkäufe noch ausweiten könnte.