5 neue Schweizer Franken Prognosen sehen Euro bei 1,2170
+++ Euro schließt bei 1,0774 Franken +++
52.025 Euro Verlust wegen CHF-Finanzkreditberater...>
Home » » 5 neue Schweizer Franken Prognosen sehen Euro bei 1,2170

5 neue Schweizer Franken Prognosen sehen Euro bei 1,2170

Der aktuell bei 1,2020 Franken liegende Euro wird bis zum März 2015 auf 1,23 steigen, sagt die Bank Unicredit. Damit sich diese Schweizer Franken Prognose bewahrheitet, müsste der Eurokurs um 2,33 Prozent zulegen. Möglich ist ein solcher Anstieg. So kletterte der EUR/CHF-Kurs zwischen dem 18. Dezember 2013 und 8. Januar 2014 von 1,2165 auf 1,2395.

"Denn die Glaubwürdigkeit der SNB zur Verteidigung des Mindestkurses ist ungebrochen", schreibt die Commerzbank. "Alle Befürchtungen bezüglich der Handlungsfähigkeit der SNB haben sich mit dem "Nein" in Luft aufgelöst", kommentiert sie die Lage nach der Ablehnung der Goldinitiative. Das Aufwärtspotentials des Euros sei aber wegen der expansiven EZB begrenzt. Die Commerzbank prognostiziert einen leichten EUR/CHF-Anstieg auf 1,21.

Weiterlesen: Franken-Kreditnehmer atmen nach Flop der Goldinitiative auf

Noch eine Stufe tiefer befindet sich eine Vorhersage der Credit Suisse, die sich einen Rückgang des Euros in den kommenden drei Monaten auf 1,20 Franken vorstellen kann. Allerdings lässt sich die zweitgrößte Bank de Schweiz eine Hintertür offen, weil sie auch einen Anstieg auf 1,23 für möglich hält. Die Durchschnittsprognose liegt damit bei 1,2150.

"Der Schweizer Franken wird daher aus unserer Sicht weiter zwischen EUR/CHF 1,20 – 1,21 bleiben", schreibt Österreichs Raiffeisen Zentralbank in Bezug auf das Pochen der Schweizerischen Nationalbank (SNB) auf die Einhaltung des Mindestkurses. Die SNB könne den Franken auch über die Einführung negativer Zinsen schwächen, heißt es ferner.

Derweil korrigierte die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) ihr Prognose von EUR/CHF 1,25 auf 1,22 nach unten. Damit gibt auch dieses Geldhaus den aus dem Mindestkurs-Doping resultierenden Euro-Optimismus auf.

Fazit:
Im Mittel rechnen die Banken im ersten Vierteljahr 2015 mit einem geringfügigen Anstieg des Euros auf 1,2170 Franken.