Das war's für 2014: Euro bleibt bei 1,22 Franken kleben
+++ Euro zum Wochenstart bei 1,1585 Franken +++
Euro gegen Franken 1,1% stärker...>
Home » » Das war's für 2014: Euro bleibt bei 1,22 Franken kleben

Das war's für 2014: Euro bleibt bei 1,22 Franken kleben

Der Euro kann auch in diesem Jahr das Ruder nicht herumreißen. Gegenüber dem Schweizer Franken wird die Gemeinschaftswährung bis zum Jahresende bei 1,22 kleben bleiben, wie eine nigelnagelneue Wechselkursprognose der österreichischen Raiffeisenbank zeigt.

Aktuell notiert das Devisenpaar bei 1,2160, nachdem es in der vergangenen Woche auf ein 10-Wochentief bei 1,2150 abtauchte. Die Jahreshöchststände vom 8. Januar 2014, als 1 Euro bis zu 1,2395 Franken wert war, entfernen sich. Hintergrund der Talfahrt dürfte die Zinsentwicklung von deutschen Bundesanleihen sein.

"Da wir die Prognosen für die deutschen Renditen nach unten angepasst haben, verändern wir auch unsere EUR/CHF Prognosen: seitwärts in den nächsten 6 Monaten und eine deutlich geringere Abwertung des Franken gegenüber dem EUR auf Jahressicht", heißt es in einem gestern veröffentlichen Devisenmarktbericht von Raiffeisen Research.

Damit kassiert die Raiffeisenbank eine Schweizer Franken Prognose, die den Euro auf 1,28 steigen sah. Ursache sind die sehr niedrige Renditen bei deutschen Staatspapieren. Die Zinsen für zehnjährigen Bundesanleihen sanken von 1,96 Prozent am 27. Dezember 2013 auf aktuell 1,31 Prozent.

Die aktualisierten Schweizer Franken Prognosen der Raiffeisenbank sehen den Euro bei:
  • 1,22 Franken im September 2014
  • 1,22 Franken im Dezember 2014 und
  • 1,23 Franken im März 2015