Scotiabank bekräftigt CHF Prognosen 2013 bei EUR/CHF 1,25
+++ Euro mit Tiefstmarke bei 1,1410 Franken +++
Tücken des deutschen Wahlergebnis für den EUR/CHF-Kurs...>
Home » » Scotiabank bekräftigt CHF Prognosen 2013 bei EUR/CHF 1,25

Scotiabank bekräftigt CHF Prognosen 2013 bei EUR/CHF 1,25

Die Scotiabank hält an ihren Schweizer Franken Prognosen uneingeschränkt fest. Das kanadische Geldhaus erwartet bis März 2013 einen Anstieg des Euros auf 1,25 CHF. Zuletzt stand der Euro knapp unter 1,21. Die Luft geht derzeit ein wenig heraus. Das Devisenpaar ist dabei seinen dritten Tagesverlust in Folge einzufahren. Zu Wochenbeginn kletterte der Euro auf ein Achtmonatshoch bei 1,2182 CHF.

„Die Schweizerische Nationalbank hat kräftig interveniert, um ihren Mindestkurs bei 1,20 durchzusetzen. Wenn die Devisenreserven in der gegenwärtigen Geschwindigkeit weiter steigen, dann werden sie bis zum Ende des Jahres größer sein als die Schweizer Volkswirtschaft. Dies wäre eine seltene und politisch sensible Entwicklung“, schreiben die Devisenexperten Camilla Sutton und Eric Theoret.

Prognosegüte

Im Gegensatz zu ihrem Juli-Ausblick geht die Scotiabank nicht länger von einer potentiellen Anhebung der Untergrenze aus. Die damalige 3-Monats EUR/CHF Prognose von 1,25 dürfte sich zwar nicht mehr bewahrheiten. Allerdings war die Scotiabank im Sommer einige der wenigen Banken, die sich wagte einen Euro-Anstieg zu prognostizieren. Die meisten Geldhäuser gingen von einem Klebenbleiben des Euros bei 1,20 CHF aus.

Bei ihren Euro Dollarkurs Prognosen hat die Scotiabank bisher nicht den richtigen Riecher bewiesen. Die Vorhersage bis Dezember 2012 von EUR/USD 1,22 liegt um mehr als sieben Cents vom Ziel entfernt. Aktuell steht der Eurokurs knapp unter 1,30 Dollar. Auf Sicht von zwölf Monaten erwartet die kanadische Bank einen Eurokurs bei 1,21 Dollar.