EUR/CHF-Ausblick: Was führende Experten 2020/21 erwarten
Home » » EUR/CHF-Ausblick: Was führende Experten 2020/21 erwarten

EUR/CHF-Ausblick: Was führende Experten 2020/21 erwarten

Linienchart  EUR/CHF-Kurs 2017-2020 mit Wechselkursprognosen von 6 Banken bis 2021

Weil die Europäische Zentralbank (EZB) nicht von der ultralockeren Geldpolitik abrücke, könne die Schweizerische Nationalbank (SNB) auch nichts tun.
"Der Aufwertungsdruck auf den Schweizer Franken dürfte daher auch dieses Jahr erhalten bleiben. Auf Sicht von zwölf Monaten sehen wir den EUR/CHF-Kurs bei 1,06 CHF", prognostiziert Raiffeisen Schweiz.

Der faire Wert eines Euros liegt laut der Erste Group bei 1,14 Franken und soll bis September 2020 erreicht werden. "Nachdem sich auf globaler Ebene für 2020 ein konjunktureller Aufschwung abzeichnet, gehen wir davon aus, dass die Risikobereitschaft von Investoren ansteigen sollte. Dadurch sollte die Nachfrage nach Sicheren Hafen-Veranlagungen wie dem Schweizer Franken weiter abflauen", begründet die Bank.

"Aufgrund der bestehenden Risiken ist der Abwertungsspielraum für den Franken gering. In den nächsten Wochen bzw. Monaten dürfte sich der Devisenkurs kaum über EURCHF 1,1000 bewegen", sagt Raiffeisen Salzburg. Sollte sich im Jahresverlauf herausstellen, dass die EZB noch für lange Zeit an ihrer ultralockeren Geldpolitik festhalte, könnte dies dem Franken einen Aufwertungsschub geben.

In die gleiche Kerbe schlägt die Commerzbank: "In einem Umfeld eines nur etwas stärkeren Wachstums und einer geringfügig höheren Kerninflation im Euroraum dürfte die EZB sehr lange an ihrer Negativzinspolitik und ihren Nettoanleihenkäufen festhalten. Gleichwohl sind die deutschen Devisenexperten recht optimistisch. Sie rechnen bis Ostern mit einem Anstieg des Euros auf 1,12 Franken und einem Verbleiben auf diesem Niveau bis April 2021.

Man sehe den EUR/CHF-Kurs für einen längeren Zeitraum unter 1,10 gefangen, so die Danske Bank. Es gebe einen "tiefer liegenden Druck für eine CHF-Aufwertung". Das Geldhaus sieht den EUR/CHF-Kurs Mitte Februar bei 1,08 und für den Rest des Jahres bei 1,09. Zum Vergleich: Im Oktober lag die Einjahresprognose der Danske Bank noch bei 1,14, im Dezember bei 1,12.

Weiterlesen: EUR/CHF-Ausblick: Parität spätestens 2025

"Wir erwarten einen leichten Anstieg des EUR/CHF auf 1,11 in einem Jahr", sagt die Postbank. Die Möglichkeit, der Franken-Stärke durch weitere Interventionen am Devisenmarkt entgegenzuwirken, sei begrenzt. Die Schweiz stehe seit Januar auf der US-Beobachtungsliste für mögliche Währungsmanipulationen und müsse Sanktionen befürchten.