Was wird aus dem Zinsvorteil eines Franken-Kredits?
+++ Euro steigt auf 1,0848 Franken (11:48 Uhr) +++
Exportüberschüsse Triebfeder des Euro-Anstiegs...>
Home » » Was wird aus dem Zinsvorteil eines Franken-Kredits?

Was wird aus dem Zinsvorteil eines Franken-Kredits?

Am 31. März 2016 ist Stichtag. Zum Quartalsende passen Banken in Österreich die Höhe der Zinsen auf Franken-Kredite an. Bei der Zinsentwicklung tut sich etwas. In der Schweiz steigen die Zinsen, während sie im Euroraum fallen. Weil sich der Euribor immer tiefer ins negativen Terrain reinbewegt, schmilzt der Zinsvorteil von Franken-Krediten.

Der in vielen Kreditverträgen stehende CHF 1-Monats-Libor erhöhte sich seit Ende Februar 2016 von -0,83% auf -0,78%. Einen noch stärkeren Anstieg gab es beim CHF 3-Monats-Libor. Er kletterte von -0,81% auf -0,73%. Auch im Vergleich zum Vorjahr liegen die Zinsen höher. Die Folge: Hat ein Franken-Kreditnehmer beispielsweise einen Zinsaufschlag (Marge) von 1% in seinen Vertrag stehen, muss er etwas mehr bezahlen.


138.000 Haushalte haben nach den Daten der Finanzmarktaufsicht (FMA) in Wien einen Fremdwährungskredit am laufen. Österreichweit stellt sich die Lage im Schnitt wie wie folgt da:
  • 200.000 Franken sind zu tilgen
  • Die Restlaufzeit des Kredits beträgt im Mittel fünf Jahre
  • Die Rückzahlungart ist in 94% der Fälle endfällig

Zinsberechnung März 2016:
  • CHF 3-Monats-Libor von -0,73% zzgl. 1% Marge = Kreditzins von 0,27%
  • 0,27% von 200.000 Franken = 540 Franken pro Jahr (p.a. - per annum)
  • 540 Franken geteilt durch 4 = 135 Franken pro Quartal
  • 135 Franken zum aktuellen EUR/CHF-Kurs von 1,09 = 124 Euro

Zinsberechnung März 2015:
  • CHF 3-Monats-Libor von -0,81% zzgl. 1% Marge = Kreditzins von 0,19%
  • 0,19% von 200.000 Franken = 380 Franken pro Jahr (p.a. - per annum)
  • 380 Franken geteilt durch 4 = 95 Franken pro Quartal
  • 95 Franken zum damaligen EUR/CHF-Kurs von 1,05 = 90 Euro

Während die Zinsen in der Schweiz steigen, geht es mit denen im Euroraum nach unten. Der 3-Monats-Euribor liegt aktuell auf einem Rekordtief von -0,24%. Vor einem Jahr war er noch bei 0,02%. Der Rückfall des Euribors ist für Franken-Kreditnehmer mit kurzer Restlaufzeit ein gewichtiges Argument, in einen Euro-Kredit zu konvertieren.

Es dürften nämlich noch einige Jahre ins Land ziehen, bis die Europäische Zentralbank (EZB) zur Normalität zurückkehrt und es infolgedessen zu einem Anstieg des EUR/CHF-Kurses kommt.

Zinsberechnung Euribor März 2016:
  • 180.000 Euro Kreditsumme
  • 3-Monats-Euribor von -0,24 zzgl. 1% Marge = Kreditzins von 0,76%
  • 0,76% von 180.000 Euro = 1.368 Euro pro Jahr (p.a. - per annum)
  • 1.548 Euro geteilt durch 4 Quartale = 342 Euro

Zinsberechnung Euribor März 2015:
  • 180.000 Euro Kreditsumme
  • 3-Monats-Euribor von 0,02 zzgl. 1% Marge = Kreditzins von 1,02%
  • 1,02% von 180.000 Euro = 1.836 Euro pro Jahr (p.a. - per annum)
  • 1.836 Euro geteilt durch 4 Quartale = 459 Euro