An dieser wichtigen Weggabelung steht der EUR/CHF-Kurs
+++ Euro schliesst bei 1,0730 Franken +++
Ade inoffizieller Euro-Mindestkurs bei 1,0750 Franken...>
Home » » An dieser wichtigen Weggabelung steht der EUR/CHF-Kurs

An dieser wichtigen Weggabelung steht der EUR/CHF-Kurs

Mit stoischer Ruhe schiebt sich der Eurokurs nach oben. Bis zu 1,1060 Franken wird aktuell für den Euro bezahlt. So viel war er das letzte Mal vor einem Jahr wert. Zwar dürfte ihm nicht dasselbe Kunststück gelingen wie im September 2009, als er von gleicher Stelle mit einem Satz auf 1,20 Franken kletterte. Aber auf 1,12 bis 1,15 kann es schon gehen.

Bei einem Wechselkurs von 1,1050 Franken beendete der Euro im September 2015 einen monatelangen Anstieg. Interessanterweise liegt bei 1,1050 auch das Niveau, von dem er im September 2011 auf 1,20 Franken hochschoss. Dieser enorme Anstieg war seinerzeit freilich nur möglich, weil die Schweizerische Nationalbank (SNB) den Mindestkurs eingeführt hatte.

Das Kursniveau bei 1,1050 scheint somit Signalwirkung zu haben. An dieser Stelle kann sich die Kursentwicklung für die nächsten Monate, wenn nicht sogar für die nächsten Jahre entscheiden.


"Da der Franken auch auf den gegenwärtigen Niveaus noch immer überbewertet ist, dürften sich die Abwertungen in den kommenden Monaten moderat fortsetzen", sagt der Chef-Volkswirt Thomas Gitzel von der VP Bank. Die in Liechtenstein ansässige Bank hatte bereits im Sommer prognostiziert, dass der Eurokurs 2016 auf 1,15 Franken steigen würde.

Die Euro-Skeptiker suchen derweil das Haar in der Suppe. Sie meinen: Der aktuelle Anstieg des EUR/CHF über 1,10 wurde durch den Anstieg des USD/CHF auf 1,02 herbeigeführt. Die Stärkephase des Dollar werde aber bald vorbei sein.

Unter Druck geratene aufstrebende Volkswirtschaften wie Brasilien hätten Auslandsschulden in Dollar und müssten derzeit die US-Währung kaufen, um die Rückzahlung sicherzustellen, erläuterte der erfolgsverwöhnte Hedgefonds-Manager Ray Dalio auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos im Gespräch mit CNBC. Wenn dieser Prozess vorbei sei, werde sich der Dollar abschwächen, so Dalio.

Damit würde dann der USD/CHF-Kurs wieder unter die Parität sinken, was den EUR/CHF-Kurs mit nach unten zöge, argumentieren die Euro-Skeptiker. Dieses Szenario stehe auf wackligen Beinen und sei schon sehr theoretisch, kontern Marktbeobachter, die den Euro gerne bei 1,15 Franken sehen wollen.

Zum Thema:
Switchen beim Wiedererstarken des Euros für Franken-Kreditnehmer