EUR/CHF-Entwicklung: Was führende Experten 2016 erwarten
+++ Euro schliesst bei 1,0730 Franken +++
Ade inoffizieller Euro-Mindestkurs bei 1,0750 Franken...>
Home » » EUR/CHF-Entwicklung: Was führende Experten 2016 erwarten

EUR/CHF-Entwicklung: Was führende Experten 2016 erwarten

Acht Jahre Talfahrt sind genug: Dem Schweizer Franken geht 2016 nach Einschätzung führender Devisenexperten die Puste aus. Der Euro wird voraussichtlich keine großen Probleme haben über 1,10 Franken zu steigen. Mindestkurs-Aufhebung, Grexit und der Lockerungswahn eines gewissen Herrn Draghis haben sich erschöpft, so dass ein EUR/CHF-Wechselkurs von bis zu 1,18 drin ist.
  • 1,67 Franken: So viel war 1 Euro im Oktober 2007 wert.
  • Im Januar 2015 waren es dann nur noch 0,98 Franken.
  • Beim Beinahe-Grexit im Juni 2015 waren es 1,03 Franken.
  • Aktuell notiert der Euro bei 1,08 Franken.
Der Euro wird bis Ende 2016 auf 1,15 Franken steigen, sagen die Devisenexperten von Morgan Stanley. Noch optimistischer ist die Barclays Bank, in deren Prognosetabelle sich ein Zielkurs von 1,18 wiederfindet.


Die Europäische Zentralbank (EZB) könne ihren Einlagenzins (aktuell: -0,30%) kaum noch weiter senken. Hinzu komme, dass einige der EZB-Offiziellen gegen den Ankauf von Anleihen seien, analysiert der Finanzdienst Bloomberg. Der Devisenexperte Francis Yared von der Deutschen Bank sagt, dass die EZB im nächsten Jahr damit beginnen dürfte die geldpolitische Unterstützung abzubauen.

EZB-Chef Mario Draghi gehen die Argumente für weitere Lockungen aus. Gemäß Yared wird die Kerninflationsrate, also jene Inflation, die die Preise für Energie und Lebensmittel ausklammert, 2016 im Euroraum auf 1,3% steigen. Damit wäre die Teuerung nicht mehr weit von ihrem langjährigen Durchschnitt von 1,55%, wo sie vor dem Ausbruch der Finanzkrise 2008 lag, entfernt.

Während die Banken aus dem angelsächsischen Raum erhebliches Kurspotential für den Euro sehen, bleiben die heimischen Geldinstitute vorsichtig. Die Raiffeisen Zentralbank sieht den Euro bis Mitte 2016 auf 1,12 Franken und steigen und bis Ende 2016 auf 1,10 Franken fallen. Die St.Galler Kantonalbank prognostiziert für die kommenden zwölf Monate einen durchschnittlichen Eurokurs von 1,10 Franken.