Euro schaukelt sich auf 1,0540 Franken hoch (2-Monatshoch)
+++ Euro schliesst bei 1,0730 Franken +++
Ade inoffizieller Euro-Mindestkurs bei 1,0750 Franken...>
Home » » Euro schaukelt sich auf 1,0540 Franken hoch (2-Monatshoch)

Euro schaukelt sich auf 1,0540 Franken hoch (2-Monatshoch)


Mario Draghi hilft dem Euro auf die Sprünge. Der Eurokurs klettert mit 1,0540 Franken auf den höchsten Stand seit zwei Monaten. Auslöser des steilen Anstiegs ist die Europäische Zentralbank (EZB). Sie versetzt die Finanzmärkte mit der Abwieglung eines frühzeitigen Endes ihrer Käufe von Staatsanleihen in Jubelstimmung.

Das Wertpapierkaufprogramm werde man wie angekündigt bis Ende September 2016 durchziehen, sagte Draghi nach der turnusmäßigen Ratssitzung der Notenbank in Frankfurt. Im Zweifel werde die EZB sogar den Fuß noch ein wenig mehr auf das Gaspedal setzen und die Geldschleusen länger geöffnet halten.

Man sollte meinen, dass der Euro-Franken-Kurs die ausgetüftelten Bemerkungen des Italieners zum Anlass nimmt, um zu sinken. Die Aussicht auf eine anhaltend lockere Geldpolitik bei der auf Hochtouren laufenden EZB-Notenpresse spricht für die Schaffung einer Weichwährung.

Der Euro hat aber zuletzt bei Investoren wieder Anklang gefunden, weil sich die Kluft zwischen dem Norden und dem Süden des Euroraums verkleinert. Die Risikobereitschaft an den Finanzmärkten steigt. Schweizer Investoren finden dieser Tage offenbar Gefallen am Euroraum. Vielleicht kratzen die Euro-Europäer ja doch noch die Kurve, denkt man sich.

Weiterlesen: 1 Euro könnte locker 1,08 Franken wert sein