Plötzliches Mindestkurs-Aus: Euro sinkt auf 0,75 Franken
+++ Euro vor EZB-Sitzung bei 1,0830 Franken +++
Dieser zuverlässige Indikator hat gerade auf grün geschaltet...>
Home » » Plötzliches Mindestkurs-Aus: Euro sinkt auf 0,75 Franken

Plötzliches Mindestkurs-Aus: Euro sinkt auf 0,75 Franken


Den Euro-Mindestkurs bei 1,20 Franken gibt es nicht mehr! Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hebt die Untergrenze auf. Daraufhin fällt der Eurokurs bis auf 0,75 Franken. Aktuell notiert der EUR/CHF-Kurs bei 1,0394. Die Schweiz ist eine Bananenrepublik, dürften sich viele Fremdwährungskreditnehmer nun denken.

Damit hatte nun wirklich niemand gerechnet. Selbst die größten Mindestkurs-Kritiker waren davon ausgegangen, dass es zu einem sanften Ausstieg kommt. Noch im Dezember 2014 schrieb die SNB in ihrer geldpolitischen Lagebeurteilung:

"Die Nationalbank wird deshalb den Mindestkurs weiterhin mit aller Konsequenz durchsetzen. Zu diesem Zweck ist sie bereit, unbeschränkt Devisen zu kaufen."

Nur einen Monat später sagt sie:

"Die Schweizerische Nationalbank hebt den Mindestkurs von 1.20 Franken pro Euro auf."

Das abrupte Ende des Mindestkurses ist eine Hiobsbotschaft für Franken-Fremdwährungskreditnehmer, die darauf vertraut haben, dass die Schweiz mit der 1,20er-Untergrenze fortfährt.

Zum Thema:
Nationalbank hebt Mindestkurs auf, SNB-Medienmitteilung 15.01.15