Plötzlich war 1 Euro nur noch 1,2185 Franken wert
+++ Euro steigt bis auf 1,0870 Franken +++
Lage für den Euro hat sich schlagartig geändert...>
Home » » Plötzlich war 1 Euro nur noch 1,2185 Franken wert

Plötzlich war 1 Euro nur noch 1,2185 Franken wert


Am Devisenmarkt setzt der Euro die Talfahrt gegenüber dem Schweizer Franken fort. Die Gemeinschaftswährung sinkt auf 1,2185 Franken. Vor einem Monat waren es noch 1,2395. Antriebsfeder für die Aufwertung der eidgenössischen Landeswährung dürfte Angst der Anleger vor der EZB und den Aktienmärkten sein.

Es wird darüber gemunkelt, dass die Europäische Zentralbank am Donnerstag den Leitzins auf ein Rekordtief bei 0,00 Prozent senken könnte. Eine Lockerung der Geldpolitik im Euroraum spräche für einen schwächeren Wechselkurs des Euros, sowohl gegenüber dem US-Dollar als auch zum Franken. Mario Draghi könnte eine Expansivierung auch über unkonventionelle Maßnahmen, wie der Ausreichung neuer Langfristkredite, bewerkstelligen.

Dass es an den Aktienmärkten immer weiter nach unten geht, ist ebenfalls gefährlich für den Euro-Franken-Kurs. Die Risikobereitschaft muss höheren Kurschwankungen weichen. Je größer die Volatilität wird, umso größer ist der Bedürfnis von Investoren Unterschlupf in einem sicheren Hafen zu suchen. Der Schweizer Franken ist zweifelsfrei eine Fluchtwährung, die von angstgetriebene Kapitalströmen profitiert.

Aus charttechnischer Sicht hat sich das Bild schlagartig geändert. So stand der Euro-Franken-Kurs vor zwei Wochen kurz davor ein Kaufsignal auszulösen. Inzwischen hat sich die Konstellation der 50-Tage Linie und der 200-Tage Linie gegen die Gemeinschaftswährung gerichtet. Das EUR/CHF-Paar riss beide Unterstützungslinien. Einer Talfahrt sind damit Tür und Tor geöffnet.

Zum Thema:
Banken-Bösewichte manipulieren auch Franken-Kurs