Mindestkurs vital für Wirtschaft
+++ Euro steigt kurz auf 1,1630 Franken +++
Euro klettert auf 1,1630 Franken hoch (34-Monatshoch)...>
Home » » Mindestkurs vital für Wirtschaft

Mindestkurs vital für Wirtschaft

Der Bundesrat ernennt Thomas Jordan zum dauerhaften Präsidenten der Schweizerischen Nationalbank (SNB). Nach der offiziellen Berufung Jordans durch die Volksvertreter zischt der Eurokurs kurz auf 1,2032 CHF nach oben. Allerdings hält sich die Gemeinschaftswährung gegenüber dem Franken nur kurz über der Marke von 1,2030 und fällt bis zum Beginn des asiatischen Donnerstagshandels auf 1,2016.

Aktuell kann sich der Eurokurs ein wenig erholen und notiert bei 1,2020 CHF. Der eidgenössische Franken kostet 83,20 Euro-Cents. Der Wechselkurs des Euro zum Dollar steigt auf 1,3165. Am Montag war das Devisenpaar noch auf EUR/USD 1,2995 gefallen und markierte ein Zwei-Monats-Tief. Der Währungskurs des Dollars zum Schweizer Franken steht bei USD/CHF 0,9150.

„Der Mindestkurs ist für die Schweizer Wirtschaft absolut notwendig. Der komplette Bankrat steht hinter ihm“, sagt Thomas Jordan nach seiner Ernennung zum SNB-Gouverneur. Es sei derzeit nicht geboten über die Anhebung der Wechselkursuntergrenze zu diskutieren. Der Schweizer Franken bleibe überbewertet. Die Nationalbank gehe davon aus, dass er sich abschwäche, prognostizierte Jordan.

Neu in das Dreier-Direktorium der SNB rückt Fritz Zurbrügg auf. Zurbrügg war bisher Direktor der Eidgenössischen Finanzverwaltung und gilt als Architekt der erfolgreichen Implementierung der Schweizer Schuldenbremse. Zuvor arbeitete er unter anderem beim Internationalen Währungsfonds (IWF) in Washington im Bereich von internationalen Finanzierungsfragen.

Zurbrügg bringt in das Dreier-Direktorium der Schweizerischen Nationalbank internationale Praxiserfahrung ein und wird Chef für die Bereiche Finanzmärkte, Operatives Bankgeschäft und Informatik. Jean-Pierre Danthine steigt zum Vize-Präsident der Nationalbank auf.