Optimisten erwarten EUR/CHF-Kurs 1,16, Pessimisten 1,11
+++ Euro mit Tiefstmarke bei 1,1410 Franken +++
Tücken des deutschen Wahlergebnis für den EUR/CHF-Kurs...>
Home » » Optimisten erwarten EUR/CHF-Kurs 1,16, Pessimisten 1,11

Optimisten erwarten EUR/CHF-Kurs 1,16, Pessimisten 1,11

Der Euro will es noch einmal wissen: Nach drei Handelstagen mit Kursgewinnen kratzt er an der Marke bei 1,14 Franken. Anleger werden mutiger. In trockenen Tüchern ist die Erholung der Risikobereitschaft, die so wichtig für den EUR/CHF-Kurs ist, um zu steigen, nicht. Kommt grünes Licht vom Bondmarkt und Optionsmarkt kann es auf 1,16 gehen.

Zwischen dem 25. Juli und 4. August 2017 kletterte der EUR/CHF-Kurs von 1,1010 auf 1,1537 (+4,79%). Es folgte bis 18. August eine zick-zack-förmige Abwärtsbewegung auf 1,1258. Der Euro gab damit mehr als die Hälfte seiner Kursgewinne wieder ab. Danach folgte die bis heute andauernde Erholung auf 1,1390.

Was der Euro jetzt braucht, ist ein Zinsanstieg. 10-jährige deutsche Staatsanleihen rentieren aktuell lediglich bei 0,40%. Als die EUR/CHF-Rallye Ende Juli startete, waren es 0,57%.


Auch am Optionsmarkt ist man noch nicht bereit für höhere EUR/CHF-Kurse. Das 25-Delta Risk Reversal für einmonatige EUR/CHF-Optionen ist im negativen Terrain. Ende Juli/Anfang August lag die wichtige Kennzahl im positiven Terrain und bestätigte damit den steilen Anstieg des Euros.

Aus charttechnischer Sicht ist eine breit gefächerte Widerstandszone bei 1,1450-1,1470 Franken entscheidend. Schafft der Euro einen Tagesschlusskurs darüber, wäre ein Anstieg Richtung 1,16 vorprogrammiert. Im Falle eines Bruchs der Unterstützung bei 1,1260 würde hingegen ein Rückfall auf 1,11 drohen.