Entlastet auch ein drittes Börsenbeben Franken-Kreditnehmer?
+++ Eurokurs aktuell bei 1,0760 Franken +++
Der Franken bleibt deutlich überbewertet ;-)
Home » » Entlastet auch ein drittes Börsenbeben Franken-Kreditnehmer?

Entlastet auch ein drittes Börsenbeben Franken-Kreditnehmer?

Die Aktienmärkte erholen sich, und wieder fällt der Euro-Franken-Kurs. Die einflussreiche US-Notenbankerin und Clinton-Wahlkampfspenderin Lael Brainhard scheint mit ihrer Anti-Zinserhöhungskampagne durchzukommen. Franken-Fremdwährungskreditnehmer liebäugeln damit, dass sich im Windschatten eines dritten Börsenbebens der Schweizer Franken erneut zum Euro abschwächt.

Sie ist in Europa aufgewachsen und wird als künftige Fed-Chefin gehandelt, sollte Hillary Clinton Präsidentin werden: Lael Brainhard vertritt den Standpunkt, dass es töricht wäre den US-Leitzins anzuheben, solange die Europäer und Japaner mit ihren Lockerungen nicht durch sind. Das wurmt Ökonomen wie Larry Summers, die ihre amerikanische Brust trommeln und sagen: Die mächtige US-Notenbank (Fed) darf von anderen nicht abhängig sein.

"Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass sie (die US-Notenbanker) die Zinsen im September erhöhen", zitiert Bloomberg Torsten Slok, Volkswirt bei der New Yorker Niederlassung der Deutschen Bank. Die US-Notenbanker seien besorgt darüber mit zu raschen Zinserhöhungen Wirtschaft und Finanzmärkte kollabieren zu lassen, sagt Slok.


Ein erneutes Börsenbeben würde wohl wieder dazu führen, dass der Euro als Anti-Dollar wahrgenommenen wird und in der Anlegergunst steigt. Als die Märkte im September 2015 abschmierten, kletterte der Euro auf ein damaliges Post-Mindestkurs-Hoch bei 1,1050 Franken. Im Februar 2016, auf dem Höhepunkt des letzen Börsenbebens, war 1 Euro bis zu 1,12 Franken wert. Analog stieg der Euro auch jeweils zum US-Dollar.

Franken-Fremdwährungskreditnehmer, die planen ihren endfälligen Kredit mit einem aktienbesparten Tilgungsträger zurückzuzahlen, stünden im obigen Szenario Plus-Minus-Null da. Wechselkursgewinne des Euros gegenüber dem Schweizer Franken würden von Verlusten im Tilgungsträger aufgezehrt. Klar im Vorteil wären jene, die mit Lebensversicherung und Garantiezins zurückzahlen und die ca. 25% der Kreditnehmer, die keinen Tilgungsträger brauchen.