Liveticker Börsenrallye - EUR/CHF-Reaktion am Di, 09.08.16
+++ Euro schliesst bei 1,0730 Franken +++
Ade inoffizieller Euro-Mindestkurs bei 1,0750 Franken...>
Home » » Liveticker Börsenrallye - EUR/CHF-Reaktion am Di, 09.08.16

Liveticker Börsenrallye - EUR/CHF-Reaktion am Di, 09.08.16

Die Banken bleiben das große Sorgenkind und stehen damit auch einem stärkeren Anstieg des Euro-Franken-Kurses im Weg. Kursgewinne europäischer Bankentitel fallen mager aus, bedenkt man, dass sie viel aufzuholen hätten. In dieser Studie des ZEW-Instituts heißt es zum Beispiel, dass die Deutsche Bank im Falle einer neuen Finanzkrise eine Kapitallücke von 19 Milliarden Euro hätte. Hier beißt sich die Katze in den Schwanz, denn die Deutsche Bank ist an der Börse nur 17 Milliarden Euro wert. (22:02 Uhr)

Um die Aufwärtsbewegung aufrechtzuerhalten, muss der Eurokurs als nächstes die Widerstandszone bei 1,0930-1,0940 Franken knacken. Anschließend wäre Platz bis auf 1,1090 Franken. Aktueller Kurs: 1 Euro = 1,0916 Franken. (18:15 Uhr)


Der Schweizer Börsenexperte Marc Faber sagt auf CNBC, der gerade auf ein Rekordhoch gestiegene US-Aktienindex S&P 500 könnte um 50% einbrechen. Es sei wahrscheinlich, dass die Aktienmärkte einen der größten Crashs in der Geschichte vor sich hätten. Hintergrund sei das von Zentralbanken gedruckte und in Umlauf gebrachte Geld. (18:05 Uhr)

Der EUR/CHF-Kurs muss noch einen Zahn zulegen, um sein diesjähriges Hoch zu überbieten. Am 4. Februar 2016 war er bis zu 1,1201 Franken wert. Aktuell sind es 1,0920 Franken. (16:55 Uhr)

Der nächste Schub für den Euro könnte von den Bondmärkten kommen. Die Zinsen auf zehnjährige Bundesanleihen liegen aktuell bei -0,07% - nach -0,19% vor einem Monat. Sollten die deutschen Langläufer zurück ins positive Zinsterrain finden, auch weil die EZB wegen der Urlaubszeit ihre Käufe von Staatsanleihen vorübergehend gedrosselt hat, könnte der Euro die Gunst der Stunde nutzen und über 1,10 Franken steigen. (16:50 Uhr)

Perfekte Korrelation: Das sagte der Chef der kanadischen Notenbank zu Jahresbeginn, als Ölpreis und kanadischer Dollar zusammen in den Keller rauschten. Etwas ähnliches liegt nun auch beim Euro-Franken-Kurs und den Aktienmärkten vor, nur das es nach oben geht. Dax und Euro Stoxx 50 setzen ihre Rekordjagd nach der Öffnung der Wall Street fort. Der Eurokurs bekommt ein frisches Hoch bei 1,0910 Franken. (15:40 Uhr)


Der Dax klettert mit 10.534 Zählern auf den höchsten Stand seit dem 30. Dezember 2015. Beim Euro Stoxx 50 geht es über die Marke von 3.000 Punkte. Der Euro-Franken-Kurs steigt an fünf der letzten sechs Handelstage. War 1 Euro am 2. August 2016 lediglich 1,0788 Franken wert, sind es aktuell 1,0901 Franken. (14.35 Uhr)