Testet der Euro das Tief vom April 2012 bei 1,1995 Franken?
+++ Euro schliesst bei 1,0730 Franken +++
Ade inoffizieller Euro-Mindestkurs bei 1,0750 Franken...>
Home » » Testet der Euro das Tief vom April 2012 bei 1,1995 Franken?

Testet der Euro das Tief vom April 2012 bei 1,1995 Franken?


Freitags ist der Franken gefährlich. Weil Großinvestoren Gelder über das Wochenende in die sichere Schweiz transferieren, neigt die eidgenössische Währung vor dem Beginn des Wochenendes dazu aufzuwerten. Der Eurokurs notiert bei 1,2013 Franken. 1 Franken ist mit 83,24 Euro-Cents so viel wert wie seit mehr als zwei Jahren nicht mehr.

"Das Währungspaar EUR/CHF bleibt nahe an den Niveaus, die in der Vergangenheit die Schweizerische Nationalbank (SNB) zu Deviseninterventionen veranlasst hatten, um den Mindestwechselkurs von 1,20 zu verteidigen", skizziert die Credit Suisse die aktuelle Gemengelage.

Derzeit läuft alles darauf hinaus, dass der im September 2011 bei 1,20 Franken eingezogene Euro-Mindestkurs erneut getestet wird. Sollte sich die SNB so tollpatschig anstellen wie im April 2012, als am Devisenmarkt kurzzeitig Eurokurse von 1,1995 Franken gestellt wurden, könnte es erneut zu einer Durchlöcherung des Mindestkurses kommen.

Die Meinungen der Währungsexperten über die künftige Entwicklung des Euro-Franken-Kurses klaffen mitunter weit auseinander. Morgan Stanley prognostiziert einen Anstieg des Euros 1,30 Franken. Unterdessen stampfte die Postbank eine Schweizer Franken Prognosen von EUR/CHF 1,27 auf 1,22 ein.