Schweizer Franken Kursentwicklung / EUR/CHF Prognose 2015
+++ Euro schließt bei 1,0774 Franken +++
52.025 Euro Verlust wegen CHF-Finanzkreditberater...>
Home » » Schweizer Franken Kursentwicklung / EUR/CHF Prognose 2015

Schweizer Franken Kursentwicklung / EUR/CHF Prognose 2015


Der Schweizer Franken macht dem Euro das Leben schwer und so nähert sich der Wechselkurs EUR/CHF 1,2050. Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat erneut bekräftigt den Mindestkurs mit aller Macht zu verteidigen. Aktuell steht der Euro-Franken-Kurs bei 1,2058. Schweizerinnen und Schweizer bekommen für 100 Franken knapp 83 Euro.

"Gegenüber dem Franken wird der Euro in seinem aktuell engen Band verharren. An der seit drei Jahren bestehenden Euro-Untergrenze von 1,20 wird die Schweizerische Nationalbank festhalten", heißt es in einem aktuellen Bericht der St.Galler Kantonalbank. Ihre Prognosen sehen den Euro sowohl in drei als auch in zwölf Monaten im Mittel bei 1,2250 Franken.

In den vergangenen drei Wochen sank der Euro von 1,2140 auf zuletzt 1,2058 Franken. Spudelnde Handelsüberschüsse deuten darauf hin, dass die Schweizer Exportwirtschaft auch mit Eurokursen von 1,15 Franken oder 1,10 Franken sehr gut zurecht käme.

Weiterlesen: Mehr und mehr Volkswirte sehen fairen Wert bei EUR/CHF 1,15

Von der Idee den Mindestkurs jedes Jahr um einen Rappen abzusenken, so dass die Untergrenze 2024 bei EUR/CHF 1,10 stünde, hält die Schweizerische Nationalbank nichts. "Es gibt keine Diskussionen, wir werden mit der allergrößten Entschlossenheit sicherstellen, dass der Mindestkurs nicht infrage gestellt wird", sagte SNB-Vizepräsident Fritz Zurbrügg letzten Dienstag in Genf.

"Es sah kurze Zeit danach aus, als ob die 1.2130 Marke nachhaltig geknackt werden konnte, dies bestätigte sich aber nicht und EUR/CHF fiel rasch wieder unter die 1.2100", kommentiert die St. Galler Kantonalbank die jüngste Kursentwicklung.

Aus charttechnischer Sicht übernimmt der Abwärtstrend wieder das Kommando, der am 8. Januar 2014 bei einem Wechselkurs von EUR/CHF 1,2395 seinen Ursprung hat. Das vorläufige Tief des Trendverlaufs wurde am 4. September 2014 bei 1,2043 erreicht. Sobald der Euro diese Marke unterbietet, wäre Abwärtsdynamik für einen Rückgang auf 1,2000 vorhanden.

Damit sich die Gemeinschaftswährung aus der Umklammerung des Abwärtstrends befreien kann, muss sie über 1,2140 Franken steigen.