Euro gräbt sich vor Bundestagswahl auf 1,2311 CHF ein
+++ Euro schließt bei 1,0774 Franken +++
52.025 Euro Verlust wegen CHF-Finanzkreditberater...>
Home » » Euro gräbt sich vor Bundestagswahl auf 1,2311 CHF ein

Euro gräbt sich vor Bundestagswahl auf 1,2311 CHF ein

Der Euro kostet am Freitagabend lediglich 1,2311 Franken. Die Gemeinschaftswährung verbucht die zweite Handelswoche in Folge Verluste. Nach der deutschen Bundestagswahl am Sonntagabend könnte die Marke bei 1,23 fallen. Bräche sodann noch die 200-Tage-Linie, sähe es zappenduster für den Kurs des Euros aus.

Aller Voraussicht nach wird Angela Merkel Deutschlands Bundeskanzlerin bleiben. Die Wahlergebnisse dürften somit auf mittlere Sicht keine Auswirkungen für den Euro Franken Wechselkurs haben. Zum Handelsauftakt an den asiatischen Märkten am Sonntagabend könnte das Devisenpaar dennoch weiter sinken, falls die eurokritische Partei Alternative für Deutschland (AfD) in den Bundestag einzöge.


Charttechniker beobachten derzeit mit Argusaugen das Phänomen der 200-Tage-Linie. Sie liegt aktuell bei EUR/CHF 1,2290. Vieles deutet darauf hin, dass es diesmal ganz eng werden könnte. Der knapp einjährige Aufwärtstrend neigt sich dem Ende zu. Im vierten Quartal 2014 könnte es zu einer Seitwärtsbewegung zwischen 1,2120 und 1,2270 kommen.

Aus fundamentaler Sicht gibt es für den Schweizer Franken fast kaum Gründe gegenüber dem Euro abzuwerten. Die eidgenössische Wirtschaft wird der jüngste Prognose der Nationalbank zufolge in diesem Jahr um 1,5-2,0 Prozent wachsen. Eine ständige Ausweitung der Bilanzsumme, wie sie die amerikanische Notenbank Fed über massive Anleihekäufe durchführt, findet in der Schweiz nicht statt.