Eurokurs ist im Trendkanal gefangen
+++ Euro sinkt von knapp 1,11 auf 1,1026 Franken +++
Fliegt Euroland mit seinen Schummel-Zinsen erneut auf?
Home » » Eurokurs ist im Trendkanal gefangen

Eurokurs ist im Trendkanal gefangen


Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gestiegen. Gegenüber dem Schweizer Franken klettert die Gemeinschaftswährung von EUR/CHF 1,2280 auf 1,2310. Das Euro-Dollar-Verhältnis erreicht mit EUR/USD 1,3377 den höchsten Stand seit dem 19. Juni 2013. Die Devisenmärkte legen positive Außenhandelsdaten aus Deutschland zugunsten der Gemeinschaftswährung aus.

Die deutsche Handelsbilanz schloss im Juni mit einem Überschuss von 15,7 Milliarden Euro, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Ökonomen hatten mit einer Differenz zwischen dem Wert der Exporte und Importe in Höhe von 15,2 Milliarden Euro gerechnet. Darüber hinaus korrigierten die Statistiker den Exportüberschuss für Mai nachträglich von 14,1 auf 14,6 Milliarden Euro nach oben.

"Die Devisenreserven der SNB blieben bei rund CHF 434,9 Mrd. im Juli vergleichsweise stabil. Dies deutet auf sinkende Kosten für die Verteidigung des EUR/CHF-Mindestwechselkurses", schreiben die Währungsspezialisten der Credit Suisse. Man bleibe für den Euro CHF Kurs weiterhin positiv eingestellt.

Aus charttechnischer Sicht befindet sich der Eurokurs CHF aktuell in einem Seitwärtskanal. In den vergangenen Handelstagen prallte die Gemeinschaftswährung zweimal an der unteren Begrenzung bei 1,2360-1,2380 ab. Damit ist die Wahrscheinlichkeit einer Zunahme an die bei 1,2380-1,2400 verlaufende obere Linie des Trendkanals gestiegen.