Commerzbank: Euro unter 1,22 CHF ist Kaufgelegenheit
+++ Euro schließt bei 1,0774 Franken +++
Die Schweizer machen ihren Franken stark...>
Home » » Commerzbank: Euro unter 1,22 CHF ist Kaufgelegenheit

Commerzbank: Euro unter 1,22 CHF ist Kaufgelegenheit

In den vergangenen vier Wochen rauschte der Eurokurs von 1,2648 auf 1,2257 Franken (-3,09%) in den Keller. Der drastische Rückgang dürfte Spekulanten auf den Plan rufen. Wegen des Mindestkurses bei EUR/CHF 1,20 können sie deutlich mehr gewinnen als verlieren. Die Commerzbank spricht bereits von einer Kaufgelegenheit.

"Der Franken konnte von der „risk-off“-Stimmung der letzten Wochen profitieren", schreibt die Commerzbank in ihrem aktuellen Wochenbericht. "Das Marktumfeld spricht für eine hohe Korrelation von USD-CHF und EUR-USD. Bei EUR-CHF Kursen unter 1,22 würden sich allerdings wieder Kaufgelegenheiten bieten", heißt es.


Aus der Sicht von Hedgefonds ist das gegenwärtige Kursniveau bei 1,2257 äußerst vielversprechend. Im schlimmsten Fall könne der Euro auf 1,20 CHF sinken. Spätestens an dieser Stelle wird jedoch die Schweizerische Nationalbank (SNB) eingreifen. Bei ihrer vierteljährlichen Sitzung am 20. Juni bekräftige die SNB an der Untergrenze unverändert festhalten zu wollen.

Spekulanten kaufen den Euro bei 1,2257 Franken und platzieren einen Stop-Loss ein wenig unterhalb des Mindestkurses, bei etwa 1,1970 CHF. Sie wetten auf einen Anstieg der Gemeinschaftswährung auf 1,2550 Franken, um das eingegangene Risiko mit dem möglichen Spekulationsgewinn auszubalancieren.