Raffinierter Euro will Franken mit doppeltem Boden reinlegen
+++ Euro zum Wochenstart bei 1,1585 Franken +++
Euro gegen Franken 1,1% stärker...>
Home » » Raffinierter Euro will Franken mit doppeltem Boden reinlegen

Raffinierter Euro will Franken mit doppeltem Boden reinlegen


Die Falle schnappt zu. Der Eurokurs gibt die Marke bei 1,23 Schweizer Franken nicht preis. Aktuell notiert die Gemeinschaftswährung bei 1,2326 Franken. Zuvor lockte sie den Franken zweimal in den Hinterhalt. Die Euro-Bären werden zurückgelassen. Das EUR/CHF Devisenpaar hat Auslauf bis auf knapp 1,24 CHF.

Im Fachjargon nennt man den Vorgang, der sich in den letzten zwei Tagen abspielte, eine Doppelte-Boden-Formation. Am Dienstagmorgen sank der Eurokurs zwischenzeitlich auf 1,2320 CHF. Anschließend kam es zu einer kurzen Erholung auf 1,2350, gefolgt von einer erneuten Talfahrt am Mittwochmorgen auf 1,2319.

Bei der Doppelten-Boden-Formation handelt es sich um ein Werkzeug aus dem Bereich der Technischen Analyse. Im vorliegenden Fall legt der zweimalige Abpraller des Euros bei 1,2320 CHF einen Anstieg auf knapp 1,2390 Franken nahe. Die aktuelle Kursentwicklung zeigt aber auch, dass der Euro den Kampf gegen die Bären noch längst nicht gewonnen hat.

So könnte es in den kommenden Stunden zu einem dritten Abpraller kommen. Ferner wäre es möglich, dass das Devisenpaar die Unterstützung bei EUR/CHF 1,2320 verletzt, gefolgt von einem Sinkflug unter die Marke von 1,23.

In Rahmen der Technischen Analyse untersuchen Investoren und Analysten grafische Darstellungen von Kursentwicklungen (Charts), um den künftigen Kursverlauf von Währungen, Aktien, Rohstoffen und Indizes vorherzusagen.