Aktueller Euro CHF Kurs 1,2086
+++ Euro mit Tiefstmarke bei 1,1410 Franken +++
Tücken des deutschen Wahlergebnis für den EUR/CHF-Kurs...>
Home » » Aktueller Euro CHF Kurs 1,2086

Aktueller Euro CHF Kurs 1,2086

Der Schweizer Franken nicht locker. Die Gemeinschaftswährung hat das Nachsehen, obwohl die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitzinssatz bei 1,00 Prozent belässt. Trotzdem durchbricht der Eurokurs die Marke von 1,21 CHF und markiert ein frisches Vier-Monats-Tief. Selbst EZB-Chef Mario Draghi kann mit seinen Worten: „Im Euroraum gibt es vorläufige Anzeichen eine wirtschaftlichen Stabilisierung“, den Euro CHF Kurs nicht aufpäppeln.

Der Kursentwicklung EUR/CHF fällt auf 1,2086 und kommt dem Mindestkurs bei EUR/CHF 1,2000 bedrohlich nahe. Händler munkeln bereits von einer Attacke auf die Untergrenze. In der nächsten Woche könnten Spekulanten das ideale Umfeld vorfinden, sollte die Risikobereitschaft an den Aktienmärkten abebben und die Schuldenkrise wieder aufflammen. Für viele Devisenexperten ist es umso erstaunlicher, dass der Euro CHF Kurs aktuell nicht steigt, obwohl sich die Lage im Euroraum durch Platzierungen von spanischen- und italienischen Staatsanleihen ein wenig stabilisiert hat.

SNB macht 13 Mrd. Gewinn

Die derzeit im Rampenlicht stehende Schweizerische Nationalbank (SNB) hat im Geschäftsjahr 2011 einen Gewinn von 13 Milliarden Sfr eingefahren. Der steigende Goldpreis spülte der Nationalbank im Zuge einer Aufwertung ihrer Goldreserven fünf Milliarden Sfr in die Kasse. Das Fremdwährungsportfolio, hauptsächlich bestehend aus Euro-Währung, sorgte für einen Profit von acht Milliarden Euro.

Der Gewinn kommt hauptsächlich durch die Aufwertung ausländischer Devisenreserven in Verbindung mit der künstlichen Abwertung des Schweizer Frankens und der Einführung eines Mindestkurses bei EUR/CHF 1,200 zustande. Wenn der Euro CHF Kurs wie Anfang August 2011 bei 1,0075 stünde, dann hätte die SNB abermalig einen Milliardenverlust ausweisen müssen. Im Jahr 2010 lag der Bilanzverlust bei minus 19 Milliarden Sfr.

Mit dem letztjährigen Gewinn dürfte sich das Ansehen der Schweizerischen Nationalbank (SNB) in der Bevölkerung ein wenig verbessern. Die von der Dollar-Affäre gebeutelte Notenbank steht im Brennpunkt der Öffentlichkeit. Die Unschuldsbeteuerungen und Erklärungen der Frau von Ex-Notenbankchef Philipp Hildebrand, Kaysha Hildebrand, klingen aus dem Blickwinkel des „normalen“ Bürger nebulös und unverständlich.